.

Turnier startet mit "Kracher"

GW Firrel gegen Germania Leer heißt das Eröffnungsspiel

Loga/Firrel. Der diesjährige "Ostfriesland Cup - Only the Best" startet mit einem echten "Kracher". Der Titelverteidiger und Landesligist GW Firrel trifft im Eröffnungsspiel des Turniers auf den Bezirksligameister und Neu-Landesligisten Germania Leer. Eineen besseren Start in das höchstdotierte Turnier aller Zeiten hätten sich die Organisatoren kaum wünschen können. Losfee Safiya Hinrichs zog interessante Begegnungen.

OC 2019 Spielplan


Reaktionen zur Gruppen-Auslosung

 

Florian Rose, sportlicher Leiter TuS Strudden äußert sich:

Den Ostfriesland Cup sehen wir als sehr spannende Alternative zum Ligaalltag. Wir durften bereits bei der ersten Auflage des Turniers im letzten Jahr daran teilnehmen und freuen uns, dass wir wieder dabei sein können. Es ist ein wirklich tolles Turnier, bei dem es sicherlich zu vielen spannenden Duellen und hochklassigen Partien kommen wird. Für unsere relativ junge Mannschaft ist das Turnier auch eine schöne Erfahrung und die Zuschauer werden definitiv auch auf ihre Kosten kommen.

Mit der Gruppenauslosung sind wir zufrieden. Es gibt bei diesem Turnier keine leichten Gegner und wir wollen zeigen, dass wir auch in der Lage sind, einen Landesligisten zu schlagen. Da haben wir mit GW Firrel und Germania Leer natürlich gleich zwei Mal die Chance dazu. Zudem freut es uns, dass wir zweimal in Firrel und einmal in Ihrhove spielen dürfen, die beide jeweils sehr schöne Anlagen besitzen.

Unser erstes Gruppenziel ist, besser als im vergangenen Jahr abzuschneiden. Es waren im letzten Sommer allesamt sehr knappe Partien, wo wir leider nur gegen SV Frisia Loga einen Punkt holen konnten und in der Vorrunde ausgeschieden sind. Das geht es in diesem Jahr besser zu machen.

Unser Ziel ist es aber, eine Runde weiter zu kommen und das Halbfinale zu erreichen. Jeder wird das Ziel haben, möglichst weit zu kommen. Wir sind in unserer Gruppe sicherlich die Außenseiter, aber wir haben in den vergangenen Jahren jedem Gegner aus unserer Gruppe schon Punkte abgerungen und sind sicherlich nicht chancenlos. Von daher werden wir alles aus uns herausholen und versuchen, die Anderen zu ärgern.

Mit der Vorbereitung beginnen wir am Montag, den 24.06.19.  Die Sommerpause in diesem Jahr ist leider wieder relativ kurz, aber wir wollen gute Grundlagen schaffen, um wieder eine gute Saison zu spielen. Zudem ist es die erste, richtige Vorbereitung mit Frank Winkler, der viele Dinge in der straffen Rückrunde noch gar nicht umsetzen konnte.

Als Top-Favorit auf den Titel sehen wir Kickers Emden als den heißesten Anwärter. Im Übrigen freue ich mich sehr, dass sie den Aufstieg in die Oberliga geschafft haben. Das ist schon etwas Tolles für den Fußball in Ostfriesland.Jedoch sind alle anderen Vereine in dem Turnier auch heiß auf den Titel und es wird sicherlich einige Überraschungen geben, da Mannschaften traditionell in der Vorbereitung noch nicht die Verfassung wie in der Saison haben.


Wilko Modder, Trainer des SV Frisia Loga, zu den Aussichten seines Teams:

Der Ostfriesland-Cup ist ein sehr lukratives Turnier, bei dem wir nicht nur gegen die besten Mannschaften Ostfrieslands antreten dürfen, sondern wir auch Prämien gewinnen können, die wiederum der Mannschaft zugutekommen. So konnten wir haben wir durch die im vergangenen Jahr gewonnenen Prämien Trainingsmaterialien und sogar Mannschaftsveranstaltungen finanzieren.

Die Auslosung haben wir sehr gelassen zur Kenntnis genommen. Letztlich gibt es bei diesem Turnier keine leichten Spiele, vielmehr stellt jedes Spiel aufgrund unterschiedlicher Aspekte eine Herausforderung dar, der wir uns mit Freude annehmen werden. Wir freuen uns natürlich sehr, im zweiten Gruppenspiel gegen den SV Großefehn und damit verbunden gegen unseren ehemaligen Spieler Jannik Swieter antreten zu dürfen. Die ersten Textnachrichten wurden beidseitig bereits ausgetauscht.

Am Sonntag, den 23.Juni 2019 werden wir wieder ins Training einsteigen. Unser erstes Gruppenspiel bestreiten wir am 06. Juli in unserem heimischen Apollo-Stadion gegen TuRa 07 Westrhauderfehn. TuRa ist eine sehr gute Mannschaft, die am Ende der abgelaufenen Saison die konstantesten Leistungen gezeigt hat und sich somit eindrucksvoll für den Ostfriesland-Cup qualifizieren konnte. Unser Gruppenziel besteht darin, die Gruppenphase zu überstehen.

Der Favorit auf den Turniersieg ist meiner Meinung nach der BSV Kickers Emden als neuer Oberligist. Auch GW Firrel und VfL Germania Leer, die am Wochenende bereits weitere Neuzugänge bekanntgegeben haben, sollte man auf der Rechnung haben. Aber alle anderen Mannschaften werden natürlich versuchen, für die entsprechenden Überraschungen zu sorgen - auch wir!

 

Uwe Beekmann, neuer Trainer des TV Bunde äußert sich wie folgt:

„Der Ostfriesland Cup ist ein super Turnier, bei dem so unglaublich viel Geld ausgeschüttet wird, welches wiederum den kleinen Vereinen in unserer Region sehr gut tut. Meine Mannschaft und auch wir, das neue Trainergespann, freuen uns sehr darüber, am Ende doch die Qualifikation geschafft zu haben und nun dabei sein zu können.

Mit der Gruppenauslosung sind wir zufrieden, obwohl wir mit dem Landesligisten und Titelverteidiger GW Firrel sowie dem Bezirksligameister und Neu-Landesligist Germania Leer natürlich zwei Vereine in unserer Gruppe haben, die sicherlich als die Favoriten in dieser Gruppe anzusehen sind. Aber auch den TuS Strudden sollte man nicht unterschätzen, denn die haben eine richtig gute Saison gespielt. Es wird sicher schwer für uns, zumal wir durch Abgänge einige Leistungsträger ersetzen müssen, halten es aber nicht für unlösbar.

Unser erstes Gruppenspiel gegen TuS Strudden wird keine leichte Aufgabe, denn wir beginnen erst am 29. Juni 2019 mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Mit einem Sieg im ersten Gruppenspiel würden wir uns sicher eine gute Voraussetzung schaffen, um dann auch in Ihrhove gegen Germania Leer und am letzten Gruppenspieltag in Firrel gegen den Gastgeber zu bestehen. Wir wollen mindestens ins Halbfinale.

Als Top-Favoriten auf den Titel sehe ich natürlich den neuen Oberligisten Kickers Emden an. Aber auch mit Germania Leer und GW Firrel ist sicherlich zu rechnen. Vielleicht kommt es aber auch ganz anders und es gibt eine Überraschung. Schließlich ist Kickers im letzten Jahr ganz überraschend schon in der Vorrunde ausgeschieden.


Spielertrainer des Landesligisten GW Firrel,Bernd Grotlüschen, zur Auslosung:

„Wir freuen uns sehr auf dieses unglaubliche Turnier „Ostfriesland Cup – Only the Best 2019".

Als amtierender Titelverteidiger werden wir natürlich alles versuchen, den Titel des letzten Jahres zu verteidigen. Allen beteiligten Mannschaften in den beiden Gruppen wünschen wir gute Spiele und viel Erfolg. Nicht nur die überragenden Preisgelder sind für uns Motivation genug, dieses rein ostfriesische Turnier zu gewinnen.

Das Eröffnungsspiel am Freitag, den 05.Juli 2019 um 19.0O Uhr auf unserer eigenen Sportanlage ausgerechnet gegen den neuen Landesligisten VFL Germania Leer bestreiten zu dürfen, ist schon genial. Herzlichen Dank an das glückliche Händchen von Losfee Safiya Hinrichs! Ganz sicher werden bei dieser attraktiven Eröffnungsbegegnung sehr viele Zuschauer dabei sein.

Das ist ein guter Auftakt für ein großes Turnier in Ostfriesland.Insgesamt freuen wir auf 16 hochklassige, interessante und spannende Begegnungen und auf viele Besucher.Einen besonderen Dank möchte ich vorab schon an alle Beteiligten und Verantwortlichen für die tolle Organisation dieser Top Veranstaltung und natürlich an alle Sponsoren richten.


Michael Zuidema, Trainer des Bezirksligameisters und Landesliga-Aufsteigers, äußert sich zur Gruppenauslosung:
Zuidi

"In der Gruppe A treffen wir gleich im Eröffnungsspiel auf den Gastgeber, Landesligisten und Titelverteidiger GW Firrel, im zweiten Spiel auf denTV Bunde und zuletzt auf den TuS Strudden. Zunächst aber freuen wir uns unheimlich darüber, dass wir bei diesem tollen Turnier dabei sein dürfen. Deswegen gilt mein besonderer Dank an das Organisationsteam des Ostfriesland Cups.

GW Firrel gehört aus meiner Sicht auch in diesem Jahr neben Kickers Emden zu den Top-Favoriten des Turniers. Im Eröffnungsspiel gleich gegen den Titelverteidiger und Gastgeber spielen zu dürfen, ist natürlich ein Kracher. Gerade unsere Spiele gegen GW Firrel waren in den letzten Jahren immer super Duelle zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Das wird ein richtig toller Fußballabend werden mit einer vermutlichen großen Kulisse. Beide Mannschaften haben in der abgelaufenen Saison gezeigt, wozu sie in der Lage sind. Wir wollen auf jeden Fall nahtlos an unsere Leistungen anknüpfen und mit einem Sieg ins Turnier starten.

Derzeit genießen wir aber erst einmal die fußballfreie Zeit, bevor wir nach einer doch sehr kurzen Verschnaufpause in die Saisonvorbereitung starten.

Aber auch die Spiele gegen den TV Bunde sind traditionell immer gute Spiele. Beim letzten Heimspiel vor 800 Zuschauern konnten wir durch eine überzeugende Leistung und einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Auch auf dieses Spiel, welches am 07.07.2019 ja im Stadion von Concordia Ihrhove stattfindet, freuen wir uns sehr.

Und dann noch Strudden. Gegen Strudden konnten wir in der abgelaufenen Saison kein Spiel gewinnen. Im Hinspiel im Hohe Ellern Stadion  gab es ein 2:2, in Strudden haben wir bekanntlich mit 0:1 verloren. Wir haben also etwas gutzumachen und wollen die „Bühne Ostfriesland Cup" dazu nutzen.

Unsere Fans, aber auch alle Zuschauer dürfen davon ausgehen, dass wir alles geben werden, um möglichst alle drei Vorrundenspiele zu gewinnen. Unser Ziel ist es, am 21. Juli 2019 das Finale im Apollo Stadion spielen zu dürfen".

 Aktuelle News zum OSTFRIESLAND CUP

21.06.2019

ORGADATA CUP 2019

Pressemitteilung v. 21.6.19...
13.06.2019

Konzept 2019/20

...
03.06.2019

TOP 8 komplett

TOP 8 komplett...
01.06.2019

Ostfriesland Cup trifft Champions League

Ostfriesland Cup triff Champions League...

Das Konzept 2019

Das Konzept 2019

Das Konzept 2019

Prämienverteilungsschlüssel

Die Prämien 2019

Prämienverteilungsschlüssel

Spielplan Ostfriesland Cup 2019

Der Spielplan 2019

Spielplan Ostfriesland Cup 2019

Die Bezirksliga Weser-Ems 1

 

Der aktuelle Spieltag der Bezirksliga I

Die Bezirksliga Weser-Ems 1

Nach Erfolg 2018 - Konzept 2019 steht

Ostfriesland CUP 2019 - Konzept steht

Unsere Idee ist aufgegangen.

Das 2018 erstmals durchgeführte Turnier für Herrenmannschaften, der "Ostfriesland Cup – Only the Best" hat sich in den Köpfen der Mannschaften, der Vereine und auch der Fans festgesetzt.

Eingefangene Stimmen bestätigen unsere Annahme, dass es sich bei diesem regionalen und rein ostfriesischen Turnier um etwas ganz Besonderes handelt. Zwei Slogans stehen in diesem Projekt an allererster Stelle: Wir wollen - den "kleinen Fußball" groß machen und - den regionalen Fußball und die hiesigen Vereine fördern und dabei möglichst vielen Vereinen Gutes tun.

Wir möchten den "kleinen Fußball in Ostfriesland" für die ostfriesischen Vereine, für die Sponsoren und auch für die vielen ostfriesischen Fußballfans deutlich interessanter und attraktiver gestalten und mit unserem Konzept einen Beitrag leisten, nicht die Entwicklung eines Vereins, sondern die des Fußballs allgemein in Ostfriesland zu fördern und voranzutreiben.

Mit Unterstützung der aktuellen Hauptsponsoren, nämlich den Firmen

- der Apollo-Filiale Leer,
- dem Modehaus Leffers,
- der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse,
- dem Fischimbiss Leer,
- dem Restaurant Burger King Aurich,
- dem VW Werk Emden,
- der Sparkasse LeerWittmund,
- dem Reisebüro "ReiseOptimo",
- dem Bauunternehmen Günter Terfehr und dem
- Leeraner Softwarehaus ORGADATA

und hoffentlich bald noch vielen mehr, möchten wir für die Vereine in Ostfriesland die fantastische Möglichkeit schaffen, sich über ihre eigene sportliche Leistung einen finanziellen Zuschuss durch das Erreichen der "Top 8" in Ostfriesland zu sichern.

In einem Herren- und ggf. mehreren Jugend-Turnieren innerhalb der Vorbereitung auf die jeweilige Saison treten die besten Herren- und Jugendteams aus Ostfriesland in ihren Altersklassen gegeneinander an.

Im Herrenbereich wird um sehr attraktive Preisgelder; im Jugendbereich um entsprechend attraktive Sachpreise (z.B. wie in diesem Jahr im "ORGADATA CUP" um ein dreitägiges Trainingslager im Sport- und Familienhotel "Bloemfontein" auf Borkum mit allem Drum und Dran, Wert über 5.000,-- €) gespielt.

Während die Mannschaften im Herrenbereich sich für die Endrunde qualifizieren müssen (Top 8), werden starke Mannschaften aus Ostfriesland und der Stadt Papenburg zum U 19-Turnier "ORGADATA Cup" eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie im Konzeptentwurf "OSTFRIESLAND CUP - ONLY THE BEST" 2019.

Lesen Sie hier mehr.

Nach Erfolg 2018 - Konzept 2019 steht

GW Firrel gewinnt Turnier 2018

GW Firrel gewinnt ersten Ostfriesland Cup 2018

Der Fußball-Landesligist GW Firrel hat die Erstauflage des Ostfriesland-Cups bei großer Hitze gegen den SV Großefehn 1:0 gewonnen

TEXT VON HELMUT BORGMANN und SÖREN SIEMENS | OZ (Ausgabe 28.07.2018)

Zunächst hatte der Ex-Firreler Dennis Kuschel im SVG-Tor einen Treffer verhindert – dann überwand Manuel Suda ihn aber doch noch. Sehr zur Freude eines Überraschungsgastes.

Lange Zeit war ein Ex-Firreler der Held beim "Sauna-Abend" in Loga. Torwart Dennis Kuschel verhinderte bei der Hitzeschlacht mit einigen Paraden einen Rückstand seines SV Großefehn. Dann aber überwand ein Neu-Firreler den Keeper – und machte Landesliga-Aufsteiger GW Firrel zum ersten Ostfriesland-Cup-Sieger.

Durch das 1:0-Siegtor von Manuel Suda im Endspiel kassierten die Grün-Weißen die 2500 Euro Siegprämie – und holten damit während des einwöchigen Turniers die Maximal-Prämie von 5600 Euro. Den dritten Platz sicherte sich Firrels Mitgastgeber Frisia Loga, der den TV Bunde zuvor 4:0 besiegt hatte.

Bild: Thomas Barth

GW Firrel gewinnt Turnier 2018

Germania Leer sagt ab, Esens rückt nach

VfL Germania Leer sagt Turnierteilnahme kurzfristig ab, TuS Esens rückt nach

Der Fußball-Bezirksligist Germania Leer hat seine Teilnahme am Ostfriesland-Cup kurzfristig abgesagt – wegen personeller Probleme. Ein Nachrücker für die Leeraner ist aber schon gefunden.

TEXT VON GEORG LILIENTHAL | OZ

Der Ostfriesland-Cup ist mit 15 000 Euro Prämien das höchst dotierte Fußballturnier, das es je in der Region gegeben hat. Seit Monaten laufen die Planungen bei den gemeinsamen Veranstaltern Frisia Loga und GW Firrel auf Hochtouren. Nun folgte der Schock 17 Tage vor Turnierbeginn: Germania Leer sagte seine Teilnahme aus personellen Gründen ab.

"Das ist der Hammer", ärgerte sich Chef-Organisator Manfred Bloem über den plötzlichen Rückzug der Germanen. "Wir sind schwer enttäuscht." Allerdings haben die Organisatoren schnell Ersatz gefunden. TuS Esens rückt nun nach. "Die Esenser freuen sich riesig", sagte Bloem. Qualifiziert für den Ostfriesland-Cup waren beide ostfriesischen Landesligisten der Vorsaison und die sechs Ersten der Bezirksliga. Der TuS Esens belegte Platz sieben.

Germania Leer sagt ab, Esens rückt nach

Gruppen und Spielplan ausgelost

Ostfriesland CUP 2018 - Gruppen und Spielplan ausgelost

Gruppen und Spielplan des "Ostfriesland Cup - Only the Best" ausgelost


Etwa 60 Gäste, darunter zahlreiche Medienvertreter, Sponsoren, Delegationen der Vereine, Spieler, Schiedsrichter und interessierte Fans waren am Dienstagabend live dabei, als im Vereinsheim von Frisia Loga die Gruppen und der Spielplan des "Ostfriesland Cup - Only the Best" ausgelost wurden. Das mit 15.000 € außerordentlich hoch dotierte Turnier wird bekanntlich vom 20. bis 27. Juli 2018 auf der Sportanlage von GW Firrel und im Apollo-Stadion des SV Frisia Loga ausgetragen. Überwacht wurde die Auslosung von Dr. Katrin Stoye, einer Rechtsanwältin aus Leer.

Die beiden Initiatoren des Turnieres, Manfred Bloem (Marketing Frisia Loga) und Ewald Adden (Stadionsprecher bei Frisia Loga), moderierten die Veranstaltung.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Ewald Adden erläuterte Manfred Bloem den anwesenden Gästen in einer etwa 30-minütigen Rede noch einmal die Entstehungsgeschichte dieses Turniers, die Aufteilung der Preisgelder, Spielplan, Spielorte und Termine. "Wir möchten mit diesem Projekt den kleinen Fußball groß machen… und die hiesigen Vereine unterstützen", so seine Ausführungen.


Bevor die eigentliche Auslosung startete, spenden die Initiatoren aus diesem Projekt der Familie eines schwerverletzten Spielers aus Ihrhove einen Betrag in Höhe von 1.000 €, den stellvertretend Joachim Koning entgegennahm.

Gruppen und Spielplan ausgelost

Herzschlagfinale - Leer qualifiziert

OSTFRIESLAND-CUP - Pressemitteilung Juni 2018

Pressemitteilung: Herzschlagfinale bei Qualifikation zum Ostfriesland Cup - Only the Best

Spannender hätte es wohl kaum laufen können.

Gerade hatte Schiedsrichter Janek Wolf das Spiel des TuS Esens gegen Frisia Loga abgepfiffen und die Mannschaft des TuS Esens mit dem 1:0 Sieg den Grundstein für die Qualifikation zur Teilnahme am "Ostfriesland Cup - Only the Best" gelegt. Spieler, Trainer und Betreuer lagen sich auf dem Spielfeld bereits in den Armen, sangen, feierten und nahmen die ersten Glückwünsche für die Qualifikation zum Turnier der Besten entgegen. In Leer stand es beim Spiel des bis dahin punktgleichen VfL Germania gegen den bereits für das Turnier qualifizierten TuS Strudden zu diesem Zeitpunkt 1:1. Dieses Ergebnis hätte den Esensern zum Einzug in das lukrativste Turnier, dass es je in Ostfriesland gegeben hat, gereicht. Doch dann fühlten sich Mannschaft und Fans zurückerinnert an den 19. Mai 2001. Damals war der FC Schalke 04 für knapp 5 Minuten Deutscher Fußballmeister, bevor Bayern München in Hamburg in der Nachspielzeit noch den Ausgleich zum 1:1 erzielte und den Schalkern die Meisterschaft in letzter Sekunde raubte.

Und so war es auch am gestrigen Samstagnachmittag, als dann mitten in dem Freudentaumel die Nachricht zur Gewissheit wurde, dass der VfL Germania Leer in der Nachspielzeit das 2:1 Siegtor gegen den TuS Strudden erzielt hatte und damit in der Tabelle an den Esensern vorbeigezogen war.

Herzschlagfinale - Leer qualifiziert

Teilnehmerfeld fast komplett

Ostfriesland-CUP 2018 - Pressemitteilung Mai 2018

Pressemitteilung: Ostfriesland Cup - Only the Best fast komplett 

TuS Strudden und SV Großefehn qualifiziert für das Turnier der Besten.


Das Überraschungsteam der Bezirksliga, der TuS Strudden und auch der SV Großefehn stehen als sechster und siebter Teilnehmer des mit 15.000,-- Euro außerordentlich hoch dotierten "Ostfriesland Cup - Only the Best" fest.

Das Team des TuS Strudden beseitigte die letzten Zweifel beim gestrigen 3:2 Erfolg in Borssum. Die Mannschaft belegt derzeit mit 46 Punkten bei noch zwei ausstehenden Spielen Platz drei in der Tabelle. Auch dem SV Großefehn (45 Punkte) ist die Qualifikation nicht mehr zu nehmen.

Um den letzten noch verbleibenden Platz im Turnier der Besten kämpfen noch die Mannschaften des VfL Germania Leer (26 Spiele / 39 Punkte), der SV SF Larrelt (27 Spiele / 38 Punkte), SpVg Aurich (26 Spiele / 35 Punkte) und der TuS Esens (25 Spiele / 34 Punkte). Die Entscheidung, welches Team dann am Ende beim ersten "Ostfriesland Cup - Only the Best" mitspielen darf, fällt voraussichtlich erst am 09. Juni 2018, dem letzten Spieltag der Bezirksligasaison 2017/18.

Die feierliche Auslosung der Gruppen und die Bekanntgabe des Spielplans wird dann am 12. Juni 2018 ab 19:00 Uhr im Clubheim des SV Frisia Loga stattfinden. Loga, 31. Mai 2018

Teilnehmerfeld fast komplett
Powered by Papoo 2016
25781 Besucher