.

Idee und Konzept des Turniers

OSTFRIESLAND-CUP - Idee und KonzeptIdee und Konzept des Turniers

Der Fußball in Ostfriesland hat sich in den vergangenen Jahren leider deutlich zurückentwickelt. Spielten früher Vereine wie der BSV Kickers Emden in der dritten Liga oder Germania Leer und Concordia Ihrhove in der Oberliga, so kicken diese Vereine heute in der Landes- und Bezirksliga. In den meisten Fällen fehlt es den Vereinen an der notwenigen finanziellen Unterstützung durch Dritte. Wenn es denn schon keinen "großen Fußball" mehr in Ostfriesland geben kann, dann sollte man doch den "kleinen Fußball" einfach groß machen!

Genau das ist unsere Idee! Wir möchten den "kleinen Fußball in Ostfriesland" für die ostfriesischen Vereine, für die Sponsoren und auch für die vielen ostfriesischen Fußballfans deutlich interessanter und attraktiver gestalten und mit unserem Turnier einen Beitrag leisten, nicht die Entwicklung eines Vereins, sondern die des Amateurfußballs allgemein in Ostfriesland zu fördern und voranzutreiben.

Mit freundlicher Unterstützung der Apollo-Filiale Leer, dem Modehaus Leffers, der ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse, der Sparkasse LeerWittmund, der BZN BAUSTOFF ZENTRALE NORD GmbH & Co.KG (Hagebau), dem VW-Werk Emden, dem Fischimbiss Leer, ORGADATA, Bauunternehmen Terfehr, Burger King Aurich/Norden und vielen anderen "Sponsoren", möchten wir für alle ostfriesischen Vereine die theoretische Möglichkeit schaffen, sich über ihre eigene sportliche Leistung einen finanziellen Zuschuss durch das Erreichen der "Top 8" in Ostfriesland zu sichern.

Dieses ehrgeizige Ziel soll durch die Einführung des "OSTFRIESLAND CUP - ONLY THE BEST" ab dem Sommer 2018 erreicht werden.

Idee und Konzept des Turniers

Germania Leer sagt ab, Esens rückt nach

VfL Germania Leer sagt Turnierteilnahme kurzfristig ab, TuS Esens rückt nach

Der Fußball-Bezirksligist Germania Leer hat seine Teilnahme am Ostfriesland-Cup kurzfristig abgesagt – wegen personeller Probleme. Ein Nachrücker für die Leeraner ist aber schon gefunden.

TEXT VON GEORG LILIENTHAL | OZ

Der Ostfriesland-Cup ist mit 15 000 Euro Prämien das höchst dotierte Fußballturnier, das es je in der Region gegeben hat. Seit Monaten laufen die Planungen bei den gemeinsamen Veranstaltern Frisia Loga und GW Firrel auf Hochtouren. Nun folgte der Schock 17 Tage vor Turnierbeginn: Germania Leer sagte seine Teilnahme aus personellen Gründen ab.

"Das ist der Hammer", ärgerte sich Chef-Organisator Manfred Bloem über den plötzlichen Rückzug der Germanen. "Wir sind schwer enttäuscht." Allerdings haben die Organisatoren schnell Ersatz gefunden. TuS Esens rückt nun nach. "Die Esenser freuen sich riesig", sagte Bloem. Qualifiziert für den Ostfriesland-Cup waren beide ostfriesischen Landesligisten der Vorsaison und die sechs Ersten der Bezirksliga. Der TuS Esens belegte Platz sieben.

Germania Leer sagt ab, Esens rückt nach

Nach Erfolg 2018 - Konzept 2019 steht

Ostfriesland CUP 2019 - Konzept steht

Unsere Idee ist aufgegangen.

Das 2018 erstmals durchgeführte Turnier für Herrenmannschaften, der "Ostfriesland Cup – Only the Best" hat sich in den Köpfen der Mannschaften, der Vereine und auch der Fans festgesetzt.

Eingefangene Stimmen bestätigen unsere Annahme, dass es sich bei diesem regionalen und rein ostfriesischen Turnier um etwas ganz Besonderes handelt. Zwei Slogans stehen in diesem Projekt an allererster Stelle: Wir wollen - den "kleinen Fußball" groß machen und - den regionalen Fußball und die hiesigen Vereine fördern und dabei möglichst vielen Vereinen Gutes tun.

Wir möchten den "kleinen Fußball in Ostfriesland" für die ostfriesischen Vereine, für die Sponsoren und auch für die vielen ostfriesischen Fußballfans deutlich interessanter und attraktiver gestalten und mit unserem Konzept einen Beitrag leisten, nicht die Entwicklung eines Vereins, sondern die des Fußballs allgemein in Ostfriesland zu fördern und voranzutreiben.

Mit Unterstützung der aktuellen Hauptsponsoren, nämlich den Firmen

- der Apollo-Filiale Leer,
- dem Modehaus Leffers,
- der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse,
- dem Fischimbiss Leer,
- dem Restaurant Burger King Aurich,
- dem VW Werk Emden,
- der Sparkasse LeerWittmund,
- dem Reisebüro "ReiseOptimo",
- dem Bauunternehmen Günter Terfehr und dem
- Leeraner Softwarehaus ORGADATA

und hoffentlich bald noch vielen mehr, möchten wir für die Vereine in Ostfriesland die fantastische Möglichkeit schaffen, sich über ihre eigene sportliche Leistung einen finanziellen Zuschuss durch das Erreichen der "Top 8" in Ostfriesland zu sichern.

In einem Herren- und ggf. mehreren Jugend-Turnieren innerhalb der Vorbereitung auf die jeweilige Saison treten die besten Herren- und Jugendteams aus Ostfriesland in ihren Altersklassen gegeneinander an.

Im Herrenbereich wird um sehr attraktive Preisgelder; im Jugendbereich um entsprechend attraktive Sachpreise (z.B. wie in diesem Jahr im "ORGADATA CUP" um ein dreitägiges Trainingslager im Sport- und Familienhotel "Bloemfontein" auf Borkum mit allem Drum und Dran, Wert über 5.000,-- €) gespielt.

Während die Mannschaften im Herrenbereich sich für die Endrunde qualifizieren müssen (Top 8), werden starke Mannschaften aus Ostfriesland und der Stadt Papenburg zum U 19-Turnier "ORGADATA Cup" eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie im Konzeptentwurf "OSTFRIESLAND CUP - ONLY THE BEST" 2019.

Lesen Sie hier mehr.

Nach Erfolg 2018 - Konzept 2019 steht

Beck`s Bier für die Ostfriesischen Fußballfans

Beck`s Bier für die Ostfriesischen Fußballfans...

Beck`s Bier für die Ostfriesischen Fußballfans
Powered by Papoo 2016
9604 Besucher